Suche

NMS Mattersburg - Leistungsschule mit pädagogischer Vielfalt

Die Neue Mittelschule sieht sich als Leistungsschule mit erwünschter pädagogischer Vielfalt.
Der NMS-Lehrplan verbindet die Vorzüge des Lehrplans der AHS-Unterstufe mit einer neuen Lern- und Lehrkultur. Eine an wissenschaftlichen Erkenntnissen ausgerichtete pädagogische und organisatorische Neugestaltung des Lernens und Lehrens kennzeichnet das pädagogische Profil der Neuen Mittelschule: Das Lernen der Kinder steht im Mittelpunkt und zwar durch bestmögliche individuelle Förderung bis hin zu persönlichen Spitzenleistungen. Das "Herausfordern" - und nicht das Über- oder Unterfordern - steht im Mittelpunkt unseres pädagogischen Handelns.  Dabei steht die Orientierung an den Potenzialen und Talenten der Kinder im Zentrum unserer Arbeit. Bei uns geht es um Fordern und Fördern. Vielfältige Methoden zur Gestaltung der Bildungsprozesse dienen uns Pädagoginnen und Pädagogen und den Kindern als Hebel für das Lehren und Lernen im 21. Jahrhundert.

Die NMS bietet wie keine andere Schulform eine breite Palette an Lernangeboten und Lernwegen unter einem Dach und schiebt deshalb die Entscheidung über die weitere Bildungs- und Berufslaufbahn hinaus bis zu den 14-Jährigen. Bildungsberatung und Berufsorientierung schaffen eine optimale Basis für die spätere Entscheidung über zukünftige Bildungs- und Berufswege.
So haben unsere Schülerinnen und Schüler noch vier Jahre Zeit, um persönliche Interessen und Begabungen zu entdecken und zu entwickeln und am Ende der Sekundarstufe I – im Alter von 14 Jahren, werden klare Berechtigungen für den Übertritt in weiterführende Schularten erteilt.