Suche

Die NMS ist eine Leistungsschule. Leistung und Förderung sind zwei wesentliche Säulen unserer pädagogischen Arbeit:

Förderung heißt: Ihr Kind erhält mehr Zeit und Unterstützung, um Lerninhalte im eigenen Lerntempo erfassen zu können. Dank des vermehrten Angebots an pädagogischer Betreuung (z.B. Teamarbeit oder Team-Teaching der Lehrpersonen)oder auch am Nachmittag (ganztägige Schulformen, Interessen- und Begabungsförderung, Förderangebote) wird zusätzliche, kostenintensive Nachhilfe eingeschränkt.

Leistung ist in der NMS breiter angesetzt: Ihr Kind wird in seinen Begabungen und Talenten bestmöglich gefördert. Leistung ist aus multiperspektivischer Sicht zu betrachten und nicht alleine auf einzelne Fächer zu reduzieren.

Pädagogische Konzepte greifen in der NMS ineinander:

Individualisierung und Förderung: Schülerinnen und Schüler erreichen mehr, da sie umfassender gefordert und gefördert werden. Ihre individuellen Höchstleistungen kommen dadurch besser zum Vorschein. Die Teamarbeit der Lehrpersonen orientiert sich an den Bedürfnissen der 10- bis 14-Jährigen.

Differenzierung: Neue Unterrichtsformen und flexible Gruppierungsformen machen Lernen erlebbar und verschieden. Das Lernen rückt in das Zentrum des Unterrichts. Das Verstehen und Begreifen der Zusammenhänge ist mehr Ziel als die bloße Wissenswiedergabe.

Ganztägige Betreuung:  ganztägig geführte Klassen von Mo-Fr oder die herkömmliche Nachmittagsbetreuung für 1-5 Tage nach Bedarf. Hier haben die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, das Gelernte zu vertiefen. Verschiedenste kreative, sportliche und naturwissenschaftliche Aktivitäten sorgen für individuelle Förderung und Entspannung und Ausgleich zum Lernen. Unsere NMS Mattersburg wurde 2008, 2010 und 2012 mit dem Gütesiegel für Schulische Tagesbetreuung ausgezeichnet.(Diese Aktion gibt es ab 2014 nicht mehr).

Sport- & Bewegung als Ausgleich zum Lernalltag: Klassen mit Sportorientierung wählen aus Zusatzangeboten und vielfältigen sportlichen Betätigungen und Veranstaltungen (Fußball, Leichtathletik, Volleyball, Sport & Spiel). Die Freude an der Bewegung steht im Vordergrund.

Kreativität: Jeder Mensch hat kreatives und künstlerisches Potenzial in sich. Das gilt es zu entdecken - durch abwechslungsreiche Angebote und Vermittlungsprogramme mit österreichischen Kunstschaffenden, Museen und anderen Institutionen. Theater, Tanz, Musik, Lesungen uvm. sind Bestandteil unseres Schulalltages.

Integration: Wir lernen einen wertschätzenden sozialen Umgang miteinander und akzeptieren gegenseitig das "Anders-Anders-Sein". Respekt, Achtung und Toleranz - MENSCHENBILDUNG - sind Grundsäulen unseres pädagogischen Verständnisses.

Gender – Chancengerechtigkeit: unabhängig vom Geschlecht wird bewusst darauf geachtet, vorurteilsfrei zu unterrichten. Geschlechtergerechtigkeit wird im Unterricht aktiv thematisiert um zu sensibilisieren und Bewusstsein zu schaffen.

E-Learning: Der Einsatz neuer Medien ist integrierter Bestandteil unsers Unterrichts. E-Learning ermöglicht eine völlig neue interaktive Wissensvermittlung. Der kritische Umgang mit Internet und Co muss gelernt werden. Alle Lehrpersonen befinden sich in Fortbildungsmaßnahmen und unsere Schule wird Ende Mai 2013 zur eLSA-Schule zertifiziert.

 

Qualität im Lehren und Lernen - einzigartig in der NMS:

Lehrereinsatz: An der Neuen Mittelschule unterrichten sowohl Pflichtschullehrer/innen (Ausbildung an der Pädagogischen Hochschule) als auch AHS-oder BHS- Lehrer/innen (Ausbildung an einer Universität).

Teamteaching: Beim Teamteaching kümmern sich zwei Lehrpersonen um den individualisierenden Unterricht unter Verwendung zeitgemäßer Unterrichtsformen wie z.B. Kleingruppenarbeit, Stationenlernen oder kooperative Lernformen. Vielfältige Lehr- und Lernmethoden sollen den Kindern individuelle Lernwege eröffnen.

Kleine Klassen: Die maximale Klassenschülerzahl  ist 25. Bei Teamteaching können bei Bedarf flexibel auch kleinere Gruppen gebildet werden.

Fort-und Weiterbildung der Lehrpersonen: Lehrerinnen und Lehrer an NMS bilden sich regelmäßig und verbindlich fort. Es gibt vielfältige Angebote für Schulleitungen ebenso wie für Lehrpersonen. Jede NMS hat ein Fortbildungskonzept des Personals. An unserer Schule gibt es oft interne Fortbildungsangebote für ganze Lehrerteams, die sehr gerne angenommen werden und der Unterrichtsqualität sehr einträglich sind.

Bildungsstandards: Die seit 2012 flächendeckend in Österreich (für alle Schulformen) umgesetzten Bildungsstandards dienen als Instrument des Qualitätsmanagements um Unterricht laufend zu verbessern.  

pressefotos.at/Robert Strasser
pressefotos.at/Robert Strasser
pressefotos.at/Robert Strasser